Damen DJK Watzerath - SG Kylltal 5:1 (3:0)

Unverdiente und viel zu hohe Niederlage gegen Rheinlandliga Absteiger

Nach dem 1:1 gegen Bitburg wollten wir in Watzerath, auf einem sehr guten Platz, unsere ersten 3 Punkte holen. Trotz kurzfristiger Ausfälle von Laura Heinen und Michelle Fischer starteten wir gut ins Spiel. In den ersten 15-20 Minuten spielten wir nur aufs Watzerather Tor und ließen den Gegner kaum aus seiner Hälfte rauskommen. Jedoch scheiterten wir immer wieder an der Watzerather Torfrau. Das wurde direkt bestraft, denn in der 25. Minute Minute traf Watzerath aus dem Nichts zum 1:0. Wir konnten es gar nicht glauben und in der 28. Minute legte Watzerath nach, zum 2:0. Nach zwei Torschüssen der Gegner stand es also 2:0. Wir gaben uns aber nicht auf und spielten weiter aufs gegnerische Tor. Kurz vor der Halbzeit traf Watzerath wieder ziemlich unnötig zum Halbzeitstand 3:0.

Obwohl wir in der 2. Halbzeit wieder gut anfingen, traf der Gegner in der 53. Minute zum 4:0. Nachdem wir mehrere Latten- und Pfostentreffer hatten, traf Luisa Weber in der 65. Minute nach einem wunderschönen Doppelpass mit Jacky Hoffmann aus 18 Metern zum 4:1. Trotz weiterer Chancen reichte es nicht und der Gastgeber schoss in der 83. Spielminute das 5:1. In der 89. Minute hab es dann noch den Elfmeter für Watzerath, den Svenja im Tor stark parierte. Dann wurde das Spiel abgepfiffen und wir mussten uns trotz Überlegenheit dem Gegner geschlagen geben.
An unserer Chancenverwertung müssen wir bis zum Pokalspiel am 02.09.2018 um 16.30 Uhr in Waldkönigen weiter arbeiten und holen dann hoffentlich die ersten 3 Punkte für diese Saison.

Wir bedanken uns bei den mitgereisten Fans, die uns trotz des Rückstandes immer weiter unterstützt und motiviert haben.

#weiterimmerweiter
#gemeinschaftmachtstark
#mopping