Damen SG Kylltal - FSG Nusbaum 8:2 (4:1)

Saisonbestleistung gegen den Tabellenzweiten.

Am Freitag Abend war die FSG Nusbaum bei uns in Büscheich zu Gast und somit auch ein starker Gegner,die wir beim letzten Aufeinandertreffen nur knapp schlagen konnten.

 

 

 

Das anvisierte Ziel der Saison ist der dritte Tabellenplatz. Dieses ist aber nur mit Siegen in den letzten beiden Spielen zu verwirklichen. Wir waren uns demnach von Anfang an bewusst, dass das Spiel gegen solch einen starken Gegner nur durch harten Kampf und Einsatz gewonnen werden kann.  Also setzten wir den Gegner sofort unter Druck, was sich sich in der 4.Minute schnell auszahlte. Die Abwehr der FSG wurde nervös und spielte den Ball auf die eigene Torhüterin zurück, welche diesen mit der Hand aufnahm und somit einen Freistoß aus 9 Meter Entfernung verursachte.

Obwohl sich die gesamte gegnerische Mannschaft auf der Torlinie versammelte, konnte Luisa mit einem harten Schuss das 1:0 erzielen. Doch der starke Sturm der FSG zeigte uns schnell, dass jede Unachtsamkeit bestraft wird und glich zum 1:1 aus. Aber unsere Motivation ließ nicht nach und wir spielten mit vollem Einsatz weiter, sodass Jacky nach einem schönen Zusammenspiel auf 2:1 erhöhen konnte. Darauf erzielte Svenja nach einer Ecke das 3:1 mit dem Kopf. Die Gegner konnten dank unserer starken Abwehr den Ball nur kurzzeitig in unserer Hälfte halten und hatten somit nur wenige Torchancen. Kurz vor der Halbzeitpause erzielte Nessi aus spitzem Winkel das 4:1, sodass wir mit großem Vorsprung in die zweite Halbzeit starten konnten.

Die 110% die wir an diesem Spieltag gaben wurden auch in der nächsten Halbzeit belohnt. Zuerst verwandelte Anne mit einer Pirouette im 16ner, die wohl bei Let´s Dance eine glatte 10 Wert wäre, zum 5:1 und darauf erneut mit durch einen Weitschuss zum 6:1. Der gegnerische Sturm zeigte in der 70. Minute noch einmal seine gefürchtete Qualität und erzielte das 6:2. Darauf bemerkte man jedoch, dass die Gegner mindestens genauso wie wir von diesem Ergebnis überrascht waren und nun vollkommen die Köpfe hängen ließen. Wir dagegen konnten uns von diesem Spielstand nur weiter motivieren lassen, sodass Jacky zum 7:2 und kurz darauf Luka zum 8:2 erhöhten.

Insgesamt können wir sehr zufrieden mit unserer Leistung sein, da dieses Mal, ganz im Gegenteil zu unserem Tief am Anfang der Rückrunde, jeder sein Bestes gegeben hat und dies auch im Spielverlauf deutlich zu sehen ist. Somit ist die erste Hürde auf dem Weg zum dritten Tabellenplatz überstanden und wir können mit hoher Motivation in das letzte Spiel gegen Serrig starten, in dem wir noch einiges gut zu machen haben. An diesem Spiel konnte man jedoch sehen was alles möglich ist und daran werden wir festhalten um unser Ziel zu erreichen!

Es spielten:
M. Fischer, S. Göres, J. Bauer, L. Bauer, V. Limburg (C), L. Weber, M. Pietzsch, L.Heinen, S. Mayer, J. Hoffmann, A. Zunk

Bank: S. Krämer, C. Schmitz, La. Schmitz, Lu. Schmitz, F. Blameuser, K. Schmitt